Wie man

Wie man die Nymphe eines Perlenkopfprinzen zum Fliegenfischen bindet

Wie man die Nymphe eines Perlenkopfprinzen zum Fliegenfischen bindet


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wählen Sie einen Nymphenhaken Ihrer Größe. In dieser Anleitung habe ich eine kurze Nummer 12 verwendet.

Einige Vorschriften verlangen die Verwendung von Haken ohne Widerhaken. Wenn Sie einen Widerhaken haben, drücken Sie den Widerhaken einfach mit einer Spitzzange flach. (Ich persönlich entferne alle meine Haken.)

So sieht der Haken aus, nachdem der Widerhaken flach gedrückt wurde.

Schieben Sie eine Messing- oder Wolframperle (goldfarben) über das spitze Ende des Hakens (kleine Lochseite zuerst). Für diese Anleitung habe ich eine 3,8 mm Wolframperle verwendet.

Wickeln Sie Ihren schwarzen Faden, der den Schaft bedeckt, vom Augenende zurück zu der Stelle, an der sich der Schaft nach unten zu krümmen beginnt. Hier fangen Sie an, Ihren Gänsebiot-Schwanz zu machen.

Ziehen Sie einen einzelnen hellbraunen Gänsehaut-Widerhaken etwa 1/4-Zoll über das Ende des Hakens hinaus und binden Sie ihn an die GEGENÜBERSEITE. Stellen Sie sicher, dass das spitze Ende nach hinten zeigt und dass sich die natürliche Kurve vom Haken weg krümmt.

Schneiden Sie den überschüssigen Biot-Widerhaken ab und machen Sie noch ein paar Wickel, um den Biot-Widerhaken festzuhalten.

Binden Sie einen weiteren einzelnen Biot-Widerhaken auf die gleiche Weise wie in den beiden vorherigen Schritten an die NEAR-Seite des Hakens. Dies sollte wie eine Art "Schwanz" aussehen. :-)

Binden Sie einen einzelnen Strang feinen goldfarbenen Drahtes am vorderen Ende des "Schwanzes" ein. (Der Draht sollte mindestens 3 bis 4 Zoll lang sein, um sicherzustellen, dass Sie genug haben.)

Binden Sie zwei Pfauenstränge ganz vorne am Schwanz ein ... direkt vor dem Golddraht und wickeln Sie den Faden ein Stück vorwärts. Entschuldigung für das "verschwommene" Bild hier :-(

Wickeln Sie den Pfau nach vorne und machen Sie jeden Wickel eng. Um die Körpermitte etwas "dicker" zu machen, wickeln Sie die Schleuder eng und wenn nötig über sich selbst.

Auf dieser Nymphe habe ich die Schleuder etwa auf halber Strecke zum Auge aufgebraucht. Ich band sie ab, schnitt das übrig gebliebene Stückchen ab und band dann zwei weitere Stränge zusammen, um den Körper fertigzustellen.

So sah der Körper aus, als er den Schleuder nach vorne gewickelt hatte. Beachten Sie die dicken mittleren und sich verjüngenden Enden.

Wickeln Sie nun den feinen Golddraht nach vorne über die Oberseite des Pfauenschleuderkörpers und halten Sie die Wicklungen in einem Abstand von etwa 1/16 bis 1/8 Zoll. Dies schafft sowohl etwas, das wie Körpersegmente aussieht, als auch hilft, die Schleuder festzuhalten.

Als nächstes binden Sie einen einzelnen weißen Biot-Widerhaken auf der OPPOSITE-Seite des Körpers in der Nähe der Oberseite ein. Ziehen Sie es vom Auge über die Länge des Körpers zurück. Stellen Sie sicher, dass das spitze Ende nach hinten und oben zeigt.

Binden Sie einen anderen Biot-Widerhaken auf der NEAR-Seite auf die gleiche Weise wie im vorherigen Schritt ein. (Siehe Bild). (Diese letzten beiden Schritte bilden die Flügel).

Dies ist nur ein weiteres Bild, das zeigt, wie diese "Flügel" von oben aussehen sollten.

Binden Sie einen einzelnen Strang der Größe 14 Grizzly direkt hinter dem Perlenkopf ein.

Wickeln Sie das Grizzly-Hackle 4-5 Mal ein und binden Sie das überschüssige Hackle ab und schneiden Sie es ab.

Schlagen Sie fertig und binden Sie fertig.

Geben Sie dem Kopfbereich ein gutes Einweichen von Kopfzement.

Geh raus und fang ein paar schöne Forellen! : /)


Schau das Video: Nymphenfischen mit der Fliegenrute und Bissanzeiger (Juni 2022).